Aktuelle Regelungen zum Infektionsschutz

Aktuelle Regelungen zum Infektionsschutz an der IGS Bonn-Beuel (ab 7.9.2020)

Mund-Nasen-Schutz

Wenn der feste (lt. Sitzplan vorgesehene) Sitzplatz im Unterrichtsraum eingenommen wurde, kann die MNB abgelegt werden. Wir empfehlen aber ausdrücklich, auch in dieser Situation die MNB freiwillig zu tragen, um sich selbst, die Mitschüler*innen, die Lehrkräfte und die Schulbegleiter*innen vor einer möglichen Ansteckung besser zu schützen.

Nicht immer wird es möglich sein, dass die Sitzplätze der Schüler*innen ohne MNB einen Abstand von 1,5 m haben. Daher ist eine erhöhte Infektionsgefahr in dieser Gruppe nicht auszuschließen. Quarantäneentscheidungen werden vermutlich immer diese gesamte Gruppe betreffen. Zu den festen Sitzplätzen der Schüler*innen mit MNB und zu den Lehrkräften undSchulbegleitungen müssen sie daher einen Mindestabstand von 1,5 m immer und jederzeit einhalten.
Für alle Schüler*innen gilt: Sobald der feste Sitzplatz verlassen wird, muss eine MNB getragen werden. Dies gilt im Unterrichtsraum genauso wie im sonstigen Schulgebäude und auf dem gesamten Schulgelände.

Zusatzhinweis: Lt. Schulmail ist ein Gesichtsschild, das möglichst das gesamte Gesicht bedeckt, nur eingeschränkt geeignet, Aerosole der Atemluft zurückzuhalten. Eine MNB soll hier wirksamer sein. Das Gesichtsschild kann aber insbesondere dann eine Alternative zur MNB sein, wenn medizinische Gründe das Tragen einer MNB einschränken.

Pausen

In den kurzen Pausen kann die MNB im Klassenraum auf dem festen Sitzplatz abgelegt werden, wenn keine Schüler*innen anderer Klassen im Raum sind. Dann kann ggf. auch etwas gegessen oder getrunken werden.
In den angekündigten "Durchschnaufpausen" während der Unterrichtsstunden kann im Freien die MNB abgelegt werden, wenn der 1,5m-Abstand zum Nachbarn eingehalten wird.
Auch auf dem Schulgelände besteht ansonsten grundsätzlich MNB-Pflicht. Ausnahme: s.u. bei "Essen +Trinken".
In den großen Pausen und in der Mittagsfreizeit verlassen alle Schüler*innen der Klassen 5-10 das Schulgebäude und tragen eine MNB (Hinweis für die Schüler*innen der Kl. 8-10: Die Mittagsfreizeit endet um 14:25 Uhr und nicht früher).
In Regenpausen können sich die Schüler*innen in ihrem Klassenraum aufhalten.

Essen + Trinken

Auf dem festen Sitzplatz im Klassenraum ist das Essen und Trinken gestattet. Dabei soll ein Abstand von 1,5 m zum Nachbarn möglichst eingehalten werden.

Auf dem Schulgelände ist das Essen und Trinken (im Stehen oder Sitzen!) ebenfalls gestattet, wenn zu anderen Personen ein Abstand von 1,5 m eingehalten wird. Dass dabei keine MNB zu tragen ist, versteht sich von selbst.

Die Oberstufe darf in ihren Treppenbereichen ebenfalls essen und trinken, wenn sie darauf achtet, dass auch hier der 1,5m-Abstand zu anderen eingehalten wird.

Die Mensa wird künftig nur noch über den "alten" Bibliothekseingang (rechts vom Haupteingang, wenn man das Gebäude verlassen hat) von außen zu betreten sein. Für den Kiosk und die Ausgabe der warmen Speisen wird es separate Warteschlangen geben. Ein zweiter Kiosk ist geplant. Die Abstandshinweise sind zu beachten und beim Betreten der Mensa sind die Hände zu desinfizieren.
In der Mensa nutzen die einzelnen Klassen möglichst IHRE Tische, das heißt, die Klassen dürfen hier ohne Maske zusammensitzen. Es sollte dennoch - wenn möglich - der Abstand von 1,5 m zum Sitznachbarn und zum Gegenüber eingehalten werden. Sobald Schüler*innen anderer Klassen hinzukommen, muss ein Abstand von 1,5 m zwischen den Schüler*innen unterschiedlicher Klassen eingehalten werden.
Wer an einem Tisch Platz nimmt, muss Name und Klasse in die ausgelegten Listen eintragen, sowie die Uhrzeit vor und nach dem Essen.

Wir hoffen, dass mit der Einführung des Online-Vorbestellsystems (soll in der kommenden Woche an den Start gehen – Wir werden informieren, sobald wir Näheres wissen) die Schlangen vor den Essensausgaben kürzer werden. Das bargeldlose Bezahlen am Kiosk wird vermutlich erst nach den Herbstferien angeboten.

Bibliothek:

Die Nutzung der Bibliothek ist während des regulären Unterrichts (auch in den FLIGS und Lernzeitstunden) möglich. Es gelten die besonderen Infektionsschutzmaßnahmen und die Begrenzung der Besucherzahl weiterhin. Bei Rückfragen ggf. Frau Nowak kontaktieren.

ÖPNV - Bus + Bahn

Die Nutzung des ÖPNV ist in Bonn grundsätzlich nur mit MNB gestattet. Sollte jemand aus medizinischen Gründen keine MNB tragen dürfen, darf er nicht von der Beförderung ausgeschlossen werden. Die Dokumentation der medizinischen Gründe (Attest) sollte unbedingt mitgeführt und auf Verlangen vorgezeigt werden.

Vorgehen bei Erkrankungen des Kindes

(offizielle Information des MSB):
- NEU -

"Vor Betreten der Schule, also bereits im Elternhaus, muss abgeklärt sein, dass die Schüler*innen keine Symptome einer COVID-19-Erkrankung aufweisen. Sollten entsprechende Symptome vorliegen, ist eine individuelle ärztliche Abklärung vorrangig und die Schule zunächst nicht zu betreten.
Bei Erkältungssymptomen sind viele Eltern unsicher, ob sie ihr Kind in die Schule schicken dürfen. Das beigefügte Schaubild gibt Ihnen eine Empfehlung, was Sie bei einer Erkrankung Ihres Kindes beachten sollten. Bitte melden Sie sich bei Krankheitssymptomen Ihres Kindes zunächst umgehend bei Ihrer Schule, um Ihr Kind krank zu melden und das weitere Vorgehen abzustimmen. Die Schule wird Sie auch über die aktuell geltenden Regelungen informieren.
Bitte denken Sie daran, dass es eine gemeinsame Aufgabe von Eltern und Schule ist, alle Kinder und alle am Schulleben Beteiligte sowie deren Familien vor einer Infektion zu schützen."

Sitzungen der Schulmitwirkungsgremien

Hierzuzählen die Klassen- und Schulpflegschaften, die Lehrer- und Schulkonferenzen sowie die Sitzungen der Schülervertretung.
Hierbei ist eine gute Durchlüftung der Tagungsräume sicher zu stellen und ein Abstand von 1,5 m zwischen der anwesenden Personen ohne MNB einzuhalten.
Das Gremium kann einvernehmlich festlegen, dass es seine Sitzungen mit MNB abhalten möchte. Dann ersetzt die MNB die Abstandspflicht.
Wird kein entsprechender Beschluss getroffen, entscheidet jedes Mitglied für sich selbst, ob es eine MNB tragen möchte (ggf. ohne Abstand) oder nicht (dann mit Abstand). Die aktuelle Situation ist dann von der Sitzungsleitung differenziert zu dokumentieren.