IGS Bonn-Beuel

Dem Lernen Flügel verleihen

Flashmob der Paul Martini Schule und der IGS Bonn

Schule ohne Rassismus

Am 10. Mai haben wir - die Klasse 9A - die zentrale Gedenkveranstaltung der Stadt Bonn zur Bücherverbrennung 1933 am Mahnmal vor dem Rathaus auf dem Marktplatz gestaltet.
Wir haben uns Stücke verbrannter Autorinnen und Autoren ausgesucht, uns zu jedem dieser Stücke einen passenden politischen Slogan gewählt und diese dann als Spiel oder Lesung inszeniert.
Auf dem Programm standen Stücke von Erich Kästner, Hermynia zur Mühlen, Erich Maria Remarque, Emil Julius Gimbel und Irmgard Keun.
Die politischen Slogans haben wir auf große Banner gemalt und damit im Laufe der Veranstaltung die Rathaustreppe „verkleidet“. So haben wir unsere eigene politische „Demonstration“ gemacht, genau wie die Nazis das vor 82 Jahren als politische Veranstaltung inszeniert haben.
Anschließend haben wir eine im Boden eingelassene Bücherkiste geöffnet, in der sich Bücher verbrannter Autoren befinden, und diese an die ungefähr 200 Zuschauer verteilt. Zum Schluss wurde die Kiste mit neuen Büchern für das neue Jahr befüllt.

 

Suchen nach

Allgemein